Häufig gestellte Fragen

Hier finden Sie Antworten auf die am häufigsten gestellten Fragen im Zusammenhang mit Buchung und Antritt Ihrer Sprachreise.

Häufig gestellte Fragen:

Ist Lingoschools ein Sprachreisevermittler oder ein Sprachreiseveranstalter?
Lingoschools ist Sprachreiseveranstalter. Wir verpflichten uns damit, die strengen Richtlinien des deutschen Veranstaltertums einzuhalten und uns regelmäßig entsprechenden Qualitätsprüfungen zu unterziehen. So stellen wir sicher, dass du als Kunde immer im Fokus stehst und dir in jeder Situation der bestmögliche Service geboten wird.
Kostet mich Lingoschools Geld? Warum könnt Ihr so günstige Preise anbieten?
Nein, durch die Nutzung unseres Dienstleisungsangebots (Buchungsabwicklung, Informationsbereitstellung, Betreuung der Community etc.) entstehen Ihnen keine zusätzlichen Kosten, sondern sie zahlen stets höchstens denselben Preis wie bei einer direkten Buchung bei der Sprachschule.

Wir können Ihnen diesen kostenlosen Service anbieten, da wir:

a) durch die Online-Buchung erhebliche Einsparungen bei Vertriebs- und Buchungsabwicklungskosten erzielen können.
b) für jede erfolgreich vermittelte Reise eine Provision von der Sprachschule erhalten.

Wie ist eine objektive Darstellung der Schulen mit einem Provisionsmodell vereinbar?
Die Zufriedenheit unserer Kunden ist unser höchstes Ziel, da wir uns auch langfristig am Markt etablieren möchten. Eine transparente und objektive Darstellung der Sprachschulen ist daher unabdingbar.

Lingoschools ist zudem stets bemüht sein Portfolio an Sprachschulen zu erweitern, denn je mehr Sprachschulen wir auf unserem Portal anbieten können, desto weniger abhängig sind wir von der Kooperation mit einzelnen Schulen. Zudem verlangen die Sprachschulen selbst, objektiv und sachlich dargestellt zu werden, da Sie alle in direkter Konkurrenz zueinander stehen. Würden wir einzelne Sprachschulen bevorzugen, so würde bei alle anderen Schulen das Interesse schwinden, sich auf unserem Portal präsentieren zu dürfen.
Seid Ihr an den Sprachschulen finanziell beteiligt oder besitzt Ihr gar eigene Sprachschulen?
Nein, weder besitzt Lingoschools eigene Sprachschulen noch halten wir Anteile an den Sprachschulen unseres Portfolios oder sind in irgendeiner Weise finanziell an Ihnen beteiligt.

Über die Sprachschulen:

Was sind das für unterschiedliche Akkreditierungen und Verbände in denen viele Schulen Mitglied sind?
Die meisten Sprachschulen unterziehen sich freiwillig regelmäßigen Inspektionen durch unabhängige Akkreditierungsinstitutionen, um nach Außen glaubwürdig die Einhaltung hoher Qualitätsstandards in Lehre und Unterkunft zu kommunizieren. (Qualitätssiegel)
Viele Sprachschulen sind zudem Mitglied in Marketingverbänden, die sich auf politischer und wirtschaftlicher Ebene für die speziellen Interessen ihrer angehörigen Sprachschulen einsetzen und im Ausland für die Schulen werben, um neue Absatzmärkte zu erschließen. Die Marketingverbände unterhalten eigene Qualitätschartas, die Ihre Mitglieder zur Einhaltung besonderer Qualitätsanforderungen verpflichtet. Bei Nichteinhaltung droht den Schulen ein Ausschluss aus dem Verband.
Zu nennen sind außerdem noch international agierende Verbände, die « höhere« Motive verfolgen. So setzen sie sich für die internationale Völkerverständigung und Kulturaustausch ein, engagieren sich für den Abbau aller Barrieren, welche die internationale Mobilität von Bildungsreisen beeinträchtigen und machen sich für die Etablierung internationaler Normen und Standards in Bezug auf Qualität und Lehre und stark.
Wieso können Sich die ABGs der Sprachschulen von den AGBs von Lingoschools unterscheiden?
Die AGBs der Sprachschule sind für den Fall formuliert, dass Sprachreisende direkt bei der Schule buchen. Sie unterscheiden sich daher von unseren AGBs hinsichtlich der Zahlungsbedingungen, da Sie bei einer Buchung über Lingoschools den fälligen Reisebetrag nicht an die Sprachschule, sondern an uns überweisen müssen.

Den richtigen Kurs finden:

Welches Sprachniveau besitze ich?
Im Buchungsformular werden Sie gebeten, Ihr Sprachniveau einzuschätzen. Die Einschätzung Ihrer Sprachkompetenzen sollte dabei gemäß des Europäischen Referenzrahmens für Sprachen erfolgen, der zwischen sechs verschiedene Niveaustufen (A1, A2, B1, B2, C1, C2) unterscheidet. Eine kurze Übersicht, welche sprachlichen Fähigkeiten sie auf den einzelnen Niveaustufen besitzen sollten, finden Sie in der folgenden Tabelle. Sollten Sie detailliertere Informationen zum Europäischen Referenzrahmen für Sprachen wünschen, lesen sie bitte den Informationstext in unserem Content-Bereich.

Sollten Sie Schwierigkeiten bei der Einschätzung Ihres eigenen Kompetenzniveaus haben, so sorgen Sie sich bitte nicht. Die Einschätzung Ihres Sprachniveaus dient der Sprachschule lediglich zur Planung des Kursangebots und ist in keinem Fall unwiderruflich oder endgültig. Meist wird von den Sprachschulen vor Kursbeginn ein verlässlicher Einstufungstest durchgeführt, anhand dessen Sie anschließend einer passenden Klasse zugeordnet werden.


A1: Kann vertraute, alltägliche Ausdrücke und ganz einfache Sätze verstehen und verwenden, die auf die Befriedigung konkreter Bedürfnisse zielen. Kann sich und andere vorstellen und anderen Leuten Fragen zu ihrer Person stellen, z. B. wo sie wohnen, was für Leute sie kennen oder was für Dinge sie haben und kann auf Fragen dieser Art Antwort geben. Kann sich auf einfache Art verständigen, wenn die Gesprächspartnerinnen oder Gesprächspartner langsam und deutlich sprechen und bereit sind zu helfen.
A2: Kann Sätze und häufig gebrauchte Ausdrücke verstehen, die mit Bereichen von ganz unmittelbarer Bedeutung zusammenhängen (z. B. Informationen zur Person und zur Familie, Einkaufen, Arbeit, nähere Umgebung). Kann sich in einfachen, routinemäßigen Situationen verständigen, in denen es um einen einfachen und direkten Austausch von Informationen über vertraute und geläufige Dinge geht. Kann mit einfachen Mitteln die eigene Herkunft und Ausbildung, die direkte Umgebung und Dinge im Zusammenhang mit unmittelbaren Bedürfnissen beschreiben.
B1: Kann die Hauptpunkte verstehen, wenn klare Standardsprache verwendet wird und wenn es um vertraute Dinge aus Arbeit, Schule, Freizeit usw. geht. Kann die meisten Situationen bewältigen, denen man auf Reisen im Sprachgebiet begegnet. Kann sich einfach und zusammenhängend über vertraute Themen und persönliche Interessengebiete äußern. Kann über Erfahrungen und Ereignisse berichten, Träume, Hoffnungen und Ziele beschreiben und zu Plänen und Ansichten kurze Begründungen oder Erklärungen geben.
B2: Kann die Hauptinhalte komplexer Texte zu konkreten und abstrakten Themen verstehen; versteht im eigenen Spezialgebiet auch Fachdiskussionen. Kann sich so spontan und fließend verständigen, dass ein normales Gespräch mit Muttersprachlern ohne größere Anstrengung auf beiden Seiten gut möglich ist. Kann sich zu einem breiten Themenspektrum klar und detailliert ausdrücken, einen Standpunkt zu einer aktuellen Frage erläutern und die Vor- und Nachteile verschiedener Möglichkeiten angeben.
C1: Kann ein breites Spektrum anspruchsvoller, längerer Texte verstehen und auch implizite Bedeutungen erfassen. Kann sich spontan und fließend ausdrücken, ohne öfter deutlich erkennbar nach Worten suchen zu müssen. Kann die Sprache im gesellschaftlichen und beruflichen Leben oder in Ausbildung und Studium wirksam und flexibel gebrauchen. Kann sich klar, strukturiert und ausführlich zu komplexen Sachverhalten äußern und dabei verschiedene Mittel zur Textverknüpfung angemessen verwenden.
C2: Kann praktisch alles, was er/sie liest oder hört, mühelos verstehen. Kann Informationen aus verschiedenen schriftlichen und mündlichen Quellen zusammenfassen und dabei Begründungen und Erklärungen in einer zusammenhängenden Darstellung wiedergeben. Kann sich spontan, sehr flüssig und genau ausdrücken und auch bei komplexeren Sachverhalten feinere Bedeutungsnuancen deutlich machen.
Welche Schule ist die richtige für mich?
Welche Sprachschule für Sie die richtige ist, hängt stark von Ihren individuellen Präferenzen ab. Wie teuer darf Ihre Sprachreise sein? Soll die Schule in Küstennähe gelegen sein oder eher im Landesinneren. Reizt Sie eher eine lebendige Großstadtatmosphäre oder die ruhige Idylle einer Kleinstadt. Besuchen sie lieber eine Sprachschule mit vielen Schülern und großer kultureller Vielfalt oder eher eine kleine Schule mit effizienter Lernatmosphäre. Sind Sie gerne aktiv und verlangt es Ihnen nach einem abwechslungsreichen Freizeit- und Kulturangebot oder mögen sie es lieber ruhig und suchen einen Ort, an dem Sie die Seele baumeln lassen können? Es ist Ihre Entscheidung. Bei uns werden Sie sicher fündig.
Was sind die Unterschiede in den Kursen und welcher Kurs ist der richtige für mich?
a) Schwierigkeitsgrad:
Welchen Schwierigkeitsgrad Sie wählen sollten, hängt vor allem von Ihren bereits erworbenen Sprachkenntnissen ab und richtet sich i.d.R. nach dem Europäischen Referenzrahmen für Sprachen. (Lese- und Hörverständnis, Wortschatz und Grammatik, Sprachstrukturen sowie schriftliche und mündliche Ausdrucksfähigkeit.) Idealerweise sollten Sie also einen Kurs belegen, der Ihrem Sprachniveau entspricht bzw. Sie auf das nächst höhere Sprachniveau vorbereitet.

b) Inhalt:
Man unterscheidet insbesondere Sprachkurse, die der Vorbereitung auf ein Hochschulstudium oder dem Erwerb branchen- oder berufsspezifischer Sprachkenntnisse (z.B. Business English) dienen. Es gibt auch Sprachkurse, die weniger zweckorientierte Inhalte vermitteln und ein breites Spektrum an Sprach- und Kulturkenntnissen abdecken. (allgemeinsprachige Kurse)

c) Umfangs:
Der Umfang eines Sprachkurses ist insbesondere abhängig von der Anzahl der Stunden pro Woche. Alle Kurse mit mehr als zwanzig Wochenstunden werden auf unserem Sprachportal als « Intensivkurs« gelistet.

Sollten Sie neben dem Sprachkurs noch Gelegenheit wünschen, Menschen und Kultur kennenzulernen, so bietet sich ein weniger intensiver Sprachkurs an, damit Sie Ihre Reise in vollen Zügen genießen können.
Sollten Sie aus beruflichem Interesse hingegen einen Sprachkurs belegen wollen, um schnell und effektiv Ihre Sprachkenntnisse zu verbessern, dann ist vielleicht ein Intensivkurs die geeignete Wahl.

d) Klassengrößen:
Die meisten Sprachschulen bieten neben dem Unterricht in meist kleinen Gruppen auch Einzelunterricht an.
Meine Englischkenntnisse sowie Kompetenzen in der Sprache des Ziellandes sind schlecht. Wie kann ich mich also vor Ort verständigen? Werde ich an der Sprachschule überhaupt verstanden?
Neben Englisch wird an den Sprachschulen meist auch Spanisch, Französisch oder Italienisch gesprochen. Selbst wenn Sie keine der genannten Sprachen beherrschen, machen Sie sich bitte keine Sorgen. Das Lehrpersonal der Sprachschulen hat jahrelange Erfahrung im Umgang mit Sprachreisen aus aller Welt. Häufig findet sich im Lehrerkollegium oder in der Verwaltung der Sprachschule zumindest einer/eine, der Ihre Muttersprache spricht. Außerdem sind sie an der Sprachschule nicht alleine. Die anderen Schüler sind meistens sehr freundlich und helfen Ihnen bei etwaigen Verständnisproblemen gerne aus.

Bildungsurlaub, Versicherung und Visum:

Was ist Bildungsurlaub und wie beantrage ich diesen?
Lesen Sie zu diesem Thema bitte unseren Informationstext zum Thema Bildungsurlaub.
Woher weiß ich, ob ich ein Visum benötige und wo bekomme ich das nötige Visum her?
Sollten Sie sich unsicher sein, ob Sie ein Visum zur Einreise ins Zielland benötigen, erkundigen Sie sich bitte bei der Botschaft oder konsularischen Vertretung Ihres Landes über aktuelle Einreise- und Visabestimmungen. Lesen Sie auch unseren zu diesem Thema eigens erstellten Länderinformationen.
Benötige ich eine Versicherung und wenn ja welche?
Bei Reisen ins Ausland raten wir Ihnen dringend dazu, eine private Auslandskrankenversicherung abzuschließen.

Sollten sie Sorge haben, dass sie bereits vor Reiseantritt aus besonderen Gründen wie Krankheit, Schwangerschaft, Arbeitslosigkeit etc. von Ihrer Buchung zurücktreten müssen, sollten sie den Abschluss einer Reiserücktrittsversicherung in Betracht ziehen. Lesen Sie mehr zu diesem Thema in unserem Infotext zum Thema Reiseversicherungen
Wie viel Taschengeld sollte ich für eine Sprachreise einplanen?
Diese Frage kann nicht beantwortet werden. Die Höhe des Taschengeldes hängt insbesondere vom Reiseland, dem Verpflegungstyp Ihrer Unterkunft, Ihren Präferenzen und finanziellen Möglichkeiten sowie vom Freizeit- und Kulturangebot der gebuchten Sprachschule ab.


Bei einigen Schulen sind gewissen Freizeitaktivitäten (Besuch von Museen, eine Städteführung, Besuch in einem Nationalpark, Tanzkurs etc.) bereits im Preis enthalten. Andere Sprachschulen organisieren zwar ein Freizeitangebot, verlangen aber Geld für die Teilnahme. Einplanen sollten sie auf jeden Fall etwas Geld für Fahrtkosten (Tickets für Bus und Bahn), den Besuch von Cafes und Restaurants oder die nächtliche Club- und Kneipentour einplanen. Besondere Vorhaben wie etwas ein Tauchschein oder Segeltour sollten rechtzeitig geplant werden. Informationen über Preise, Starttermine und Kursbelegung können Sie u.U. bei der gebuchten Sprachschule oder Tourismusbüro eingeholt werden.

Buchung, Umbuchung, Zahlung und Stornierung:

Wie lange vorher sollte ich buchen?
Eine Sprachreise sollte gut und rechtzeitig geplant werden. Wir raten allen Interessierten, die Sprachreise bis spätestens zwei Monate vor geplantem Reisebeginn zu buchen, da Sie Zeit benötigen einen passenden Flug zu buchen und die Sprachschule Ihre Reisedaten benötigt, um den Transfer zu planen. Sie sollten außerdem genügend Zeit einplanen, um eine Reiserücktritts- und/oder Auslandskrankenversicherung abzuschließen. Für die Reise in bestimmte Länder (z.B. Russland) benötigen Sie zudem ein Visum, dessen Beantragung und Bewilligung ebenfalls Zeit in Anspruch nimmt.

Buchen können Sie aber auch noch sehr kurzfristig. Wir nehmen Ihre Buchungen bis eine Woche vor dem geplanten Reisebeginn entgegen. Bei kurzfristigen Buchungen, müssen Sie allerdings u.U. damit rechnen, dass

a) Die Buchung des Kurses und der Unterkunft bereits abgewickelt ist, Sie aber keinen passenden Flug finden können. Sie müssten in diesem Fall von Ihrer gebuchten Reise zurücktreten und die Kosten der Stornierung tragen.

b) Sie bereits vor der Buchung einen passenden Flug reserviert haben, die gewünschte Sprachschule im gewünschten Zeitraum aber bereits ausgelastet ist, so dass wir Ihnen keine Reise an diese Schule vermitteln können.

c) Sie sowohl Flug als auch Sprachschule erfolgreich gebucht haben, Ihnen aber keine Zeit bleibt ein Visum zu beantragen. Sollte Ihnen aus diesem Grund die Einreise verwehrt werden, so können wir Ihnen den entstanden Schaden nicht ersetzen.
Wie läuft eine Buchung über Lingoschools ab?
Nachdem Sie aus unserem Angebot eine Sprachschule und einen Kurs ausgewählt haben, gelangen Sie über den «Jetzt Buchen«-Button direkt zum Buchungsformular.

Die Buchung läuft i.d.R. reibungslos und unkompliziert ab. Sollten trotzdem Fragen oder Probleme auftauchen, die im direkten Zusammenhang mit dem Buchungsformular oder dem allgemeinen Buchungsablauf stehen, so können Sie uns gerne über unseren Servicekontakt anschreiben.
Welche Zahlungsmethoden bietet Lingoschools an?
Die Zahlung erfolgt direkt per Banküberweisung an die Sprachschule. Die Bankverbindung wird Ihnen in der Rechnung mitgeteilt.
Bis wann muss ich die Reise bezahlen?
Die Fälligkeit des Reisepreises variiert je nach Sprachschule, muss aber immer bis spätestens 6 Wochen vor Reiseantritt beglichen werden.

Liegen zwischen der Buchung und dem Antritt der Sprachreise weniger als ein Monat, so müssen Sie den Reisepreis mit Erhalt der Rechnung bezahlen.
Kann ich nach der Buchung nochmal meinen Kurs oder Unterkunft wechseln?
Ein Wechsel des Kurses oder der Unterkunft nach der Buchung ist i.d.R. unproblematisch. Die meisten Sprachschulen sind bei Umbuchungen recht flexibel.
Ist die Umbuchung von Kurs oder Unterkunft kostenlos?
Im Falle des Wechsels von Kurs oder Unterkunft nach der Buchung erheben die Sprachschulen häufig eine Verwaltungsgebühr. Details zu den Bedingungen der Umbuchung können Sie bei uns nachfragen.
Was passiert, wenn ich meine Sprachreise stornieren muss?
Eine Sprachreise kann zu jeder Zeit über uns storniert werden. Hierbei fallen allerdings Stornierungsgebühren an. Es gilt folgender Grundsatz: Je näher der Stornierungszeitpunkt am Tag des Reiseantritts liegt, desto teurer wird es für Sie.

Wir raten Ihnen deshalb auch dringend, eine Reiserücktrittsversicherung abzuschließen, die in bestimmten Fällen (z.B. Unfalls, Erkrankung oder Tod eines Familienangehörigen) alle Kosten, die im Zusammenhang mit der Stornierung einer Sprachreise anfallen, für Sie übernimmt. Details zu den Stornierungsbedingungen entnehmen Sie bitte unseren AGBs.
Wann beginnt immer ein Sprachkurs und von wann bis wann buche ich die Unterkunft? Gibt es festgelegte Starttermine?
Die meisten Sprachkurse beginnen immer montags und enden freitags. Der erste Kurstag beginnt meist mit dem Einstufungstest und danach werden Sie den jeweiligen Klassen zugeteilt. Sollten Sie eine Unterkunft gebucht haben so gilt diese meist von dem Sonntag vor Kursbeginn bis zu dem Samstag nach Kursende, so dass Sie noch ein bisschen Zeit haben sich zu akklimatisieren. Bei vielen Schulen haben Sie auch die Möglichkeit Extranächte bei den Unterkünften zu buchen. So könnten Sie z.B. schon freitags oder samstags vor Kursbeginn anreisen oder noch ein paar Tage länger bleiben.
Im Buchungsformular wird gefragt, ob ich ein Visum benötige. Kümmert sich Lingoschools oder die Sprachschule um die Visabeantragung?
Sollten Sie visumspflichtig sein, so müssen Sie sich selbst um die Beantragung eines Visums kümmern. Die meisten Sprachschulen stellen Ihnen lediglich einen « Letter of Acceptance« aus, eine Art Einladung der Sprachschule. Diese gilt als glaubwürdige Bescheinigung für die Teilnahme an einem Sprachkurs und der Buchung einer Unterkunft und kann Ihrem Visumsantrag beigefügt werden. Für die Einreise nach Russland ist der « Letter of Acceptance« auch für EU-Bürger obligatorisch.

Flug und Unterkunft:

Muss ich eine Unterkunft buchen?
Die meisten Sprachschulen bieten als Unterkunftstyp Gastfamilien an. Hierbei wohnen Sie direkt bei einer einheimischen Familie und können ihre Sprachkenntnisse noch außerhalb des Sprachkurses weiter entwickeln. Andere Unterkunftsarten sind meist Apartments in denen Sie mit anderen Sprachschülern wohnen oder auch Einzelapartments. Eine genaue Auflistung der verschiedenen Unterkunftstypen können Sie in unseren allgemeinen Sprachreiseinformationen nachlesen.
Muss ich mit dem Sprachkurs verpflichtend auch eine Unterkunft buchen?
Nein, die Buchung einer Unterkunft ist Ihnen freigestellt. Sie können jeden Sprachkurs auch ohne Unterkunft buchen. Sollten sie also wünschen, sich selbst um eine Unterkunft (z.B. Hotel, Jugendherberge, Unterbringung bei Bekannten oder Verwandten etc.) kümmern zu wollen, so können Sie dies gerne tun.
Kann ich auch einen Flug über Lingoschools buchen?
Ja, selbstverständlich buchen wir dir gerne auch die Flüge zu deiner Sprachreise. Sprich einfach mit deinem persönlichen Lingoschools-Berater.
Wie und wo gebe ich meine Flugdaten an?
Sollten Sie bei der Sprachschule auch einen Flughafentransfer (Airport Pickup) gebucht haben, sollten Sie uns rechtzeitig ihre Flugdaten mitteilen, so dass wir diese an die gebuchte Sprachschule weiterleiten können.

Die Flugdaten können Sie uns bequem über das Kontaktformular (Betreff: « Flugdaten ») mitteilen. Das Kontaktformular finden Sie in der Rubrik Service und Hilfe.

Für eine reibungslose Planung benötigen wir von Ihnen ihren Namen, Flug-Nr., Ankunftszeit und Flughafen.

Hast Du noch Fragen?
+49 (0) 69 907 2015 - 22

Mo. - Fr. 09.00 - 19.00 Uhr

Kontaktanfrage via E-Mail
Unverbindliche Offerte anfordern